Autor, Slammer und Moderator Jesko Habert liest aus „Tiefsommer“

Tiefsommer ist die neue Jahreszeit. Unter dem orangefarbenen Himmel Pagaus wachsen Luftschiffe auf Plantagen und winzige Lichterzwerge verwandeln Sonnenlicht in Strom. Plötzlich werden Luana, Roja, Zora und Lucio aus ihrer Welt gerissen, als die Drohnen der mächtigen Union von Uriwa Ausbeutung, Krieg und Zerstörung nach Pagau bringen. Schon bald werden aus Flüchtlingen Rebellen. Doch keiner von ihnen ahnt, womit sie es wirklich zu tun haben…

Im September 2018 erschien im Periplaneta-Verlag der Debüt-Roman von Jesko Habert – “Tiefsommer”, ein dystopisch-fantastischer Cyberpunk-Roman, der mit lyrischer Sprache Kernthemen des Posthumanismus behandelt und bunte Dschungelnatur lebendig werden lässt. Dabei erweckt er nicht nur Bilder, sondern auch Gerüche und eine überbordendende Farbpracht, beschreibt äußerst plastisch eine dystopische Zukunft und deren Orte.

Jesko Habert (aka DerJesko) lebt und schreibt in Berlin als Spoken-Word-Poet und Autor. Als Umweltjournalist (M.A.) bildete sich seine fachjournalistische Richtung im Bereich Erneuerbare Energien und Umwelt besonders seit seiner Mitarbeit in der Kommunikationsagentur „Ahnen & Enkel“ heraus. Neben zahllosen kleineren Publikationen arbeitete er hier u.a. an den Veröffentlichungen „Einfach Öko“ und dem „Jahrbuch Windenergie“ mit. Regelmäßige Artikel in Zeitungen von der Süddeutschen Zeitung bis zum taz-Magazin zeo2 zählen ebenso zu seiner journalistischen Arbeit. 2012 erschien mit „Fremdgang“ sein erstes Werk mit musikalisch vertonten Gedichten. Neben einigen Veröffentlichungen über Nachhaltigkeit widmete er sich 2016 seinem ersten Kinderbuch und verfasst seit 2017 maßgeblich den Kiezpoeten-Blog „How to be a Poet“. Im gleichen Jahr erschien seine Slampoetry-Sammlung “Märchen aus einer grausamen Welt – fein gereimte Ungereimtheiten” – Texte der letzten Jahre, einiges Neues und ein paar experimentell-interaktive Gedichte.

Anmeldung erbeten unter Telefon 54 704 142 oder über www.berlin.de/bibliotheken-mh

Eintritt frei, Austritt: eine Spende an den Förderverein Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. zur Mitfinanzierung der Veranstaltung.

Bei einigen Veranstaltungen in der Stadtbibliothek machen wir Fotos und/oder Videos, die ggf. auf unserer Webseite, denen unserer Partner, Facebook oder Instagram veröffentlicht werden.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Förderverein der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. und den Berliner Autorenlesefonds.


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 05.12.2019
10:00

Veranstaltungsort
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"

Kategorien