Live bei Kleist und das internationale literaturfestival berlin präsentieren: Ghayath Almadhoun (Palästina/SE) : Ein Raubtier namens Mittelmeer

Der Dichter und Filmemacher GHAYATH ALMADHOUN gibt mit „Ein Raubtier namens Mittelmeer“ den Fliehenden, Asylsuchenden, Verletzten und Zurückgebliebenen eine Stimme. Vor dem Hintergrund der Kriegskatastrophe in Syrien schlägt Almadhoun einen zeitlichen Bogen von den ersten Chlorgaseinsätzen des Ersten Weltkriegs zu den Giftgasangriffen des syrischen Regimes. „Er ist der erste große Dichter einer großen Katastrophe.“ (FAZ)

Ghayath Almadhoun wurde 1979 als Kind eines palästinensischen Vaters und einer syrischen Mutter in einem Flüchtlingscamp in Damaskus geboren. Er studierte arabische Literatur an der Universität Damaskus, wanderte 2008 nach Schweden aus und erhielt die schwedische Staatsbürgerschaft.

Sprecher: Tim Forssmann                                                  Moderation: Dr. Günther Orth


Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18.09.2019
18:00 - 19:45

Veranstaltungsort
Stadtteilbibliothek Heinrich von Kleist

Kategorien