Lesetage 2018

Die 7. Lesetage in Marzahn-Hellersdorf fanden vom  12. bis 19. November 2018 statt. Bei der Online-Abstimmung hat sich eine Mehrheit für das Motto ‚Wer liest, malt Bilder im Kopf.‘ [Helmut Glaßl, Dipl.-Ing. und Aphoristiker] entschieden.

Das vollständige Programm sowie die Präsentation der Highlights vermitteln einen lebendigen Eindruck von engagierten Vorlesern und ihren begeisterten kleinen und großen Zuhörern.

Eröffnet wurden die Lesetage am 12.11.2018, 10:00 Uhr, im Melanchthon-Gymnasium [Adele-Sandrock-Straße 75, 12627 Berlin]. Mit einem Kulturprogramm stimmten die Schülerinnen und Schüler der Schule die Gäste auf die Woche im Zeichen des Lesens ein. Hier ein paar Eindrücke:

Videomitschnitt 1 vom Schulchor

Videomitschnitt Poetry Slam

Videomitschnitt 2 vom Schulchor

In dieser Woche fanden in Kitas, Schulen, öffentlichen und Schulbibliotheken, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie weiteren Einrichtungen Aktionen statt, die das Lesen als Mittelpunkt hatten. Auf unserer Facebook-Seite berichteten wir tagesaktuell von ausgewählten Veranstaltungen.

Im dazugehörigen Fotoalbum finden Sie weitere Schnappschüsse, die einen Eindruck von der Vielfalt der Aktionen, von engagierten Vorlesern und ihren begeisterten kleinen und großen Zuhörern vermitteln.

Die Abschlussveranstaltung  fand am 19.11.2018, 12:00 Uhr, im BildungszentrumPlus [Peter-Huchel-Straße 35, 12619 Berlin] statt. Die Gäste wurden begrüßt durch Frau Butt, die Leiterin der Einrichtung. Danach sprach Bernd-Rüdiger Lehmann ein paar einführende Worte. Dr. Uwe Großer verlas das Grußwort von Stadtrat Gordon Lemm. Es folgte eine Präsentation der Leseorte und ausgewählter Veranstaltungen der Lesetage Marzahn-Hellersdorf. Zum Schluss wurden die Mitarbeiter*innen der Schulbibliotheken geehrt.

Auch im nächsten Jahr zu den Lesetagen haben Sie die Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu zeigen, welche spannenden Projekte und Ideen an Ihrer Einrichtung entstehen. Senden Sie uns bitte eine kurze Information über Ihre Leseprojekte und den Veranstaltungszeitraum und wir veröffentlichen die Informationen auf unserer Webseite leseorte-mh.berlin.

Alle Schulen haben über die Schulpost Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit erhalten. Darüber hinaus können diese [Anschreiben, Tipps für die Schulen, Logo, Flyer und Poster] hier heruntergeladen werden.